Logo Kölner Verein für Rehabilitation e.V.
   
Hier geht es zur Suchmaschine      

koelnerverein.de   Betreutes Wohnen Köln-Mülheim Hilfen in Krisensituationen

Startseite Kölner Verein
Betreutes Wohnen Köln-Mülheim
 • Arbeitsweise
 • Team
 • Kontakt / Adressen
 • Stadtteil Köln-Mülheim
Angebote des Vereins
 • Beratung
 • Wohnen
 • Begleitung und    Beschäftigung
Weitere Einrichtungen
 • Dreikönigenhaus
 • Machabäerhaus
 • MAC BeWo
 • OSKAR
 • Integrationsfachdienst
 • Sozialpsychiatrisches    Zentrum Ehrenfeld
 • Tagesstätte Mülheim
 • Ergotherapie Praxis
Kölner Verein
Kontakt
Psychiatrie in Köln
Presse / Archiv
Interner Bereich


 © 2011 Medienbüro Dirk Ebel

 

Die Hilfe in psychischen und sozialen Krisensituationen:
Das BeWo des Kölner Vereins stellt ein Angebot für chronisch psychisch kranke Menschen dar, die aufgrund ihrer Erkrankung neben der medizinischen und gegebenenfalls psychotherapeutischen Behandlung eine regelmäßige und kontinuierliche psychosoziale Begleitung durch vertraute Personen benötigen. Diese Betreuung muss im akuten Notfall auch kurzfristig intensivierbar sein.

Entsprechend den Bedürfnissen chronisch psychisch kranker bzw. behinderter Menschen ist unter Berücksichtigung des individuellen und wechselnden Hilfebedarfs unser Betreuungsangebot unbefristet und nicht allein auf den Zeitraum akuter psychischer Krisen begrenzt. Solange wie erforderlich unterstützen wir Menschen, die ohne Betreuung häufiger auf eine stationäre oder teilstationäre Behandlung angewiesen wären oder von dort nicht entlassen werden könnten. Oft kann dadurch ein Weg aus der "Drehtürpsychiatrie" ermöglicht, bzw. ein Abrutschen dorthin vermieden werden.

Bei individuellen Krisen der Betreuten sind tägliche Kontakte möglich, im Notfall auch außerhalb der üblichen Dienstzeit. Die Betreuer führen stützende Gespräche (gerade auch beim Aufkommen von Krisenstimmung), beraten im Hinblick auf weitergehende Hilfen, begleiten ggf. zu Ärzten oder Kliniken. Sie versuchen, sowohl den Klienten, als auch das vorhandene soziale Umfeld dadurch zu entlasten, dass sie Möglichkeiten und Grenzen der gegenseitigen Hilfe klären. Ein Ziel besteht darin, den eigenen Umgang mit der Notsituation und Erkrankung in Form von Krisenmanagement so zu erlernen, dass stationäre Aufenthalte möglichst vermieden, verkürzt, oder rechtzeitig zur Vorbeugung einer sich anbahnenden Krise eingeleitet werden können. Ein weiteres Ziel besteht darin, im gemeinsamen Gespräch Auslöser und Ursachen der Krise herauszufinden und dadurch die Probleme besser in den Griff zu bekommen.


Hier geht es zur Übersicht des Betreuten Wohnen zurück...

Bild Betreutes Wohnen im SPZ Mülheim

Betreutes Wohnen Mülheim
Regentenstr. 48    D-51063 Köln
Telefon: 0221-9655930
E-Mail: info-bewo80@koelnerverein.de

So finden Sie uns: mehr...